In unserer Tierarztpraxis führen wir häufig Operationen durch, wie z.B.  die Kastration (Sterilisation) unserer Hunde, Katzen und Heimtiere. Daneben bieten wir routinemäßig auch kompliziertere Eingriffe in der Bauchhöhle und Tumor-Operationen an.

Dazu zählen:

  • die Entfernung von Haut – und Gesäugetumoren bzw. der Mammaleiste
  • die Nabelbruch-OP
  • die Kryptorchismus – OP,  d.h. die Entfernung eines Hodens aus der Bauchhöhle oder Leiste
  • Fremdkörper-Operationen aus dem Magen-Darm-Trakt
  • Harnblasen-Operationen, z.B. die Entfernung von Blasensteinen
  • Zahn- und Mundhöhlen-Operationen
  • Operation des Othämatoms (Blutohr)

Neben der sogenannten Weichteilchirurgie kommt es in der allgemeinen Chirurgie zur Versorgung von Biss- bzw. Schnitt-Verletzungen oder kleineren Wunden. Auch Fremdkörper-Entfernungen aus Ohren und Pfoten, z.B. durch Grannen, gehören zum Standard-Repertoire.

Als Voraussetzung für einen erfolgreichen operativen Eingriff setzen wir eine möglichst risikoarme und schonende Narkose ein. Wir intubieren den Patienten und überwachen Atmung, Puls, Temperatur und Sauerstoffsättigung im Blut. Üblicherweise erfolgen die Operationen in unserer Tierarztpraxis ambulant, so dass der Patient am Tag der Operation nach Hause entlassen werden kann.

Wie Sie uns als Tierhalter dabei unterstützen können, ein gutes chirurgisches Ergebnis zu erzielen, finden Sie unter den Hinweisen auf den Seiten Vor- und Nachsorge und Narkose-Infos.

Weitere interessante Artikel und Ratschläge

Kastration der Hündin

Es gibt verschiedene Gründe, seine Hündin zu kastrieren. Neben den medizinischen Indikationen steht die Krankheitsvorsorge im Vordergrund. Eine ...

mehr lesen

Zahn­sanierung bei der Katze

Eine der häufigsten Eingriffe in unserer Praxis sind Zahnbehandlungen bei der Katze. Denn Zahnerkrankungen, Zahnfleischentzündungen und FORL (Feline ...

mehr lesen