Wie der Name innere Medizin schon sagt, behandeln wir in unserer internistischen Sprechstunde die Erkrankungen der inneren Organe. Diese zeigen sich oft mit typischen Symptomen, wie z.B.  Husten, Durchfall, Erbrechen, Inappetenz, Gewichtsabnahme, aber auch Polydipsie (vermehrtes Trinken) und Polyurie (viel Harnabsatz). Auf der Suche nach der Ursache der inneren Erkrankungen untersuchen wir u.a. die Nieren und Nebennieren, die Leber, die Bauchspeicheldrüse, das Verdauungssystem sowie die Atemwege und den Kreislauf. 

Zur inneren Medizin zählen wir außerdem die Infektionskrankheiten, die Onkologie (Tumorerkrankungen) und die Hämatologie mit Veränderungen des Blutbildes sowie Immunerkrankungen. 

In der Endokrinologie werden hormonelle Störungen, wie beispielsweise Morbus Cushing, Schilddrüsenerkrankungen (Hypothyreose beim Hund oder Hyperthryreose bei der Katze) sowie Diabetes Mellitus u.a. behandelt. 

Die Diagnostik erfolgt schrittweise durch eine allgemeine Untersuchung, ggf. eine Blutuntersuchung in unserem praxiseigenen Labor sowie bildgebende Verfahren, wie beispielsweise Ultraschall- und Strahlendiagnostik.  

Weitere interessante Artikel und Ratschläge

Kastration der Hündin

Es gibt verschiedene Gründe, seine Hündin zu kastrieren. Neben den medizinischen Indikationen steht die Krankheitsvorsorge im Vordergrund. Eine ...

mehr lesen

Zahn­sanierung bei der Katze

Eine der häufigsten Eingriffe in unserer Praxis sind Zahnbehandlungen bei der Katze. Denn Zahnerkrankungen, Zahnfleischentzündungen und FORL (Feline ...

mehr lesen