Zwingerhusten

 Zwingerhusten ( Infektiöse Tracheobronchitis)

Den Namen trägt diese Erkrankung durch sein häufiges Auftreten in Zwingern. Er kommt natürlich genauso häufig in Hundepensionen, Hundeschulen oder beim Hundeausführservice vor, also überall, wo viele Hunde aufeinander treffen. Der Zwingerhusten ist eine sehr infektiöse Erkrankung des Atmungsapparates und befällt Hunde aller Altersgruppen. Der Husten klingt trocken, tritt anfallsweise auf und kann bei immungeschwächten Tieren zu einer lebensgefährlichen Lungenentzündung führen. Die Übertragung der bakteriellen Erreger, wie z.B. Bordetella Bronchiseptica und der viralen Erreger, wie z.B. dem Parainfluenza-Virus, erfolgt durch Niesen und Kontakt zwischen den Hunden. Da der Husten schwer behandelbar und nur durch Antibiotika und Hustenmedikamente einzudämmen ist, empfehle ich die regelmäßige Impfung gegen Zwingerhusten. Die große Fünffach-Impfung (SHPPiLT) beinhaltet einen Impfstoff gegen Parainfluenza-Viren. Gegen den Bordetellen-Erreger gibt es einen nasalen Impfstoff, der in die Nase geträufelt wird und in einjährigem Rhythmus wiederholt wird.